Schietwetter an der See, der Ostfriesennerz hält dicht

27
Nov
2017
Gastbeitrag: Der Friesennerz – die klassisch gelbe Regenjacke
Gastbeitrag: Der Friesennerz – die klassisch gelbe Regenjacke
  • Bianca Hoch
  • 0 Comment
  • Anorak . Fischerjacke . Ostfriesennerz . Regenjacke . Regenparka . Schietwetter . Segeljacke .

Regenjacke ist nicht gleich Regenjacke, und Schietwetter, wie es im Norden so schön heißt ist noch lange kein Grund, das Haus zu hüten. Das beweist dieser informative Artikel unseres Gastautors Tobias Gabel vom Friesennerz-Ratgeber.

Mit wetterfester Kleidung sind Spaziergänge am Nordseestrand auch bei Wind und Wetter wunderschön. Ein praktischer Ostfriesennerz ist dabei die erste Wahl. Er ist winddicht, wasserfest und atmungsaktiv. Auf unserem Portal erhalten Sie alle Informationen zum Friesennerz und die verschiedenen Modelle.

Form und Eigenschaften des Friesennerzes

Der Ostfriesennerz ist eine Wende-Regenjacke. Die dunkelblaue Innenseite besteht aus weicher Baumwolle oder Polyester. Die leuchtend gelbe Außenseite der Öljacke ist mit PVC oder Polyurethan beschichtet, um die Kleidung wetterfest zu machen. Die Nähte der Schietwetter Jacke sind zusätzlich verschweißt. Ösen unter den Ärmeln dienen der Luftzirkulation.

Der Original Friesennerz ist knielang und sehr weit geschnitten. Er wird vorn mit einem Reißverschluss geschlossen, der mit einer Druckknopfblende geschützt ist. Eine großzügige Kapuze mit Kordelzug und zwei Seitentaschen mit Patten komplettieren das Kleidungsstück.

Ursprung und Geschichte

Der erste Friesennerz wurde 1965 im dänischen Hørve hergestellt. E.A. Nielsson präsentierte in seinem Unternehmen Jeantex eine blau-gelbe Wendejacke, die absolut wasserdicht war. Sie war gedacht als Berufsbekleidung für Fischer und Seeleute.

Dabei wurde die Öljacke erstmals nicht mit Wachs oder Öl imprägniert. Sie erhielt dafür eine wasserdichte Versiegelung durch die Beschichtung mit Viskose und synthetischem Kautschuk. Seit 1985 besteht die Beschichtung der Regenjacke aus PVC oder Polyurethan, da diese Materialien strapazierfähiger und robuster sind.

Original Friesennerz und moderne Varianten

Neben der oben beschriebenen Originalversion des Ostfriesennerzes sind diverse modische Varianten im Angebot, die die Regenjacke auch über den Freizeitbereich hinaus zum trendigen Begleiter werden lassen. Für die modernen Abwandlungen wird flauschiger Polyesterstoff an der Innenseite verwendet. Er nimmt die Feuchtigkeit auf, speichert die Körperwärme und hält sie im Inneren der Jacke. Daneben gibt es Modelle aus Softshell-Material, die besonders atmungsaktiv sind. Sie sind winddicht und schützen vor Nässe, ohne absolut wasserdicht zu sein.
Die modernen Varianten des Friesennerzes präsentieren sich nicht nur in traditionellem Blau und Gelb, sondern auch in vielen anderen gedeckten und leuchtenden Farben.

Der Anorak ist etwas kürzer und enger geschnitten als der Friesennerz im Original. Er ist mit zusätzlichen Taschen an der Innen-und Außenseite ausgestattet und bietet die Möglichkeit zur Weitenregulierung an den Ärmeln.

Die Regenparka hingegen ist länger, häufig in Schwalbenschwanzform, geschnitten. Ein zusätzlicher Tunnelzug mit Kordel dient der Weitenregulierung an der Taille. Die Ostfriesen-Parka besitzt ebenfalls diverse zusätzliche Taschen und häufig Strickbündchen an den Ärmeln. Einige Modelle erlauben die Regulierung der Beinweite mittels Tunnelzug und Kordel.

Die 3-in-1-Funktionsjacke ist für den Freizeitsport gedacht. Für die ‘Außenjacke’ kommt daher meist Softshell zum Einsatz. Eine zusätzliche Innenjacke aus angerauhtem Polyester kann sowohl separat als auch gemeinsam mit der Außenjacke getragen werden. Die Anzahl der Taschen ist funktional und überschaubar. Die Jacke besitzt Strickbündchen mit Daumenloch und einen hochgezogenen Kragen, der oft einen Ausgang für Kopfhörer besitzt.

Auch an die kalte Jahreszeit ist gedacht. Ostfriesennerze mit warmem Innenfutter sind im Winter ein praktischer Begleiter. Durch den weiten Schnitt sind allerdings auch ungefütterte Modelle wie die Original Friesennerze wintertauglich: Ein warmer Pullover hat darunter bequem Platz.

Der Friesennerz für Damen

Die Palette der Ostfriesennerze für Damen ist groß. Die Materialien reichen von Polyester mit Polyurethan-Beschichtung bis zu Softshell, die Schnittformen von Anorak, Jacke, Regenmantel, Parka bis zu 3-in-1-Funktionsjacken und Duffle Coats. Bei den Parkas überwiegt die Schwalbenschanz-Form. In den Damen-Kollektionen finden sich auch Schlechtwetterjacken mit warmem Teddyfutter. Selbstverständlich gibt es die Damenmodelle in vielen Farben: Blau, Grau, Gelb oder leuchtendes Pink.

Die Friesennerze für Damen besitzen häufig Zier-Blenden oder trendige Raffungen an der Vorderseite. Kombiniert mit Jeans und Biker Boots ergeben sie ein topmodisches Outfit, das auch beim Stadtbummel eine gute Figur macht.

Der Friesennerz für Herren

In den Herren-Kollektionen dominieren Original Friesennerz und Anorak. Die Anoraks sind mit besonders vielen Taschen ausgestattet und besitzen oft reflektierende Streifen an den Ärmelabschlüssen. Sie werden in verschiedenen – meist gedeckten – Farben angeboten.
Parkas für Herren sind gerade und kniebedeckend geschnitten. Kürzere Jacken und Anoraks gibt es auch in Softshell-Qualität.

Der Friesennerz für Kinder

Die Kinder-Regenjacke orientiert sich an dem traditionellen Original-Modell. Das Größen-Spektrum reicht von 92 bis 176. Friesennerze für kleinere Kinder, bis zur Größe 140, besitzen aus Sicherheitsgründen anstelle der Kordel an der Kapuze elastische Bündchen. So kommen auch die Kleinsten sicher und geschützt durch den Regen.

Original Friesennerze – Trend auch im Ausland

Die praktischen Öljacken besitzen inzwischen auch im Ausland eine große Fan-Gemeinde. Vor allem in England, Skandinavien und den USA gehört der Ostfriesennerz zum Must Have nicht nur der Jugendlichen. Allerdings muss es die Original-Version sein.

Pflege und Reinigung

Die Außenseite beschichteter Friesennerze sollte regelmäßig mit warmem Wasser gereinigt werden, dem bei stärkeren Verschmutzungen etwas Spülmittel zugesetzt werden kann.
Modelle aus Polyester und Softshell können bei 30° im Schonwaschgang gewaschen werden.

Fazit

Funktionale Gebrauchseigenschaften und trendiger Schnitt machen den Friesennerz zu einen unentbehrlichen Kleidungsstück im Alltag und in der Freizeit. Einen passenden Friesennerz finden Sie ganz sicher auf friesennerz-ratgeber.com.

 

Als Mutter von zwei Söhnen bin ich ständig in Action, wir sind eine sportliche Familie und probieren alles aus, was Spaß macht. Wir lieben die Natur und unsere Schwäbische Alb!

0 COMMENTS
LEAVE A COMMENT

×
Show

Besuchen Sie unseren Online-Shop

www.james-nicholson.de